FR DE

Freiwilliger Schulsport / SPORTKIDS

 

Das Projekt SPORTKIDS wurde 2014 ins Leben gerufen und bietet Jugendlichen die Möglichkeit, nach der Schule Sport zu treiben.

Ziel ist es, die Zugänglichkeit und die Freude an der Bewegung bei wenig aktiven Kindern zu fördern, indem das Angebot für freiwilligen Sport dynamischer gestaltet und die Entwicklung von SPORTKIDS-Aktivitäten in unseren Regionen unterstützt wird.

Die freiwilligen Sportkurse richten sich an alle schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen einer Gemeinde. Sie bieten die Möglichkeit, zu einem günstigen Preis und ohne Wettbewerbsdruck regelmässig Sport zu treiben. Dahinter steckt die Idee, neue Sportarten kennenzulernen und die sportlichen Kenntnisse zu vertiefen, wobei der Spass und die Freude am Sport im Mittelpunkt stehen.

Karin Hauser

Coordinatrice sport facultatif / SPORTKIDS Valais

sportfacultatif@psvalais.ch

079 350 80 37

 

Warum freiwilliger Schulsport?

Eine verminderte körperliche Aktivität und das zunehmende Übergewicht bei den Kindern und Jugendlichen unserer Gesellschaft sind heute bekannte Fakten. Massnahmen, die auf kleine Kinder abzielen, sind am wirkungsvollsten, daher ist es wesentlich, Jugendliche zu sportlicher Betätigung anzuregen.

Was ist freiwilliger Schulsport?

Unter fakultativem Sport versteht man Einführungskurse in sportliche Aktivitäten, welche direkt im Anschluss an die Schule stattfinden. Ein oder mehrere Kurse werden ausserhalb der Schulstunden von der Gemeinde (oder Schule) angeboten und stehen allen SchülerInnen offen. Mit dem Angebot werden möglichst viele Jugendliche angesprochen und es bietet auch Kindern aus finanziell schwächeren Familien die Möglichkeit, zu einem fairen Preis eine regelmässige, sportliche Aktivität auszuüben. Die Kinder schreiben sich für einen von fachkundigen Leitern geführten Kurs ein und besuchen diesen während der vorgegebenen Periode (ca. 10-15 Wochen, 1-2 Mal pro Woche). Nach dem Besuch von einem oder mehreren Sportfac’ Kursen werden die Kinder ermuntert, ihre sportliche Aktivität in einem Sportklub der Region fortzuführen.

Was ist SPORTKIDS?

Es handelt sich um Module, welche fixfertige, polysportive Einführungslektionen in diverse Aktivitäten anbieten. Sie sind für die Primarschule konzipiert und stehen Gemeinden und Schulen zur Verfügung. Die Module beinhalten:

  • Ein Dossier mit 30 vorbereiteten Lektionen, welches dem Leiter gratis zur Verfügung gestellt wird
  • Eine sportliche Grundausbildung für die Kinder, welche die Basis für eine spätere sportliche Aktivität legt, ohne eine frühzeitige Spezialisierung anzustreben
  • Spielerische Lektionen, welche vor allem die Freude am Sporttreiben fördern sollen und das Ziel haben, die koordinativen und athletischen Grundfähigkeiten (Rennen, Springen, mit einem Ball spielen, mit einem Schläger spielen, sich im Gleichgewicht halten, Klettern, Tanzen usw.) zu entwickeln
  • 3 Schnuppertrainings von verschiedenen Klubs der Region
  • Einen Ausbildungstag für neue SPORTKIDS Leiter
Wer organisiert die SPORTKIDS-Kurse?

Unser Ziel ist es möglichst viele Gemeindebehörden (Präsidenten, Sportkommissionen, Schulen, usw.) zu motivieren, in ihrer Gemeinde/Region SPORTKIDS-Aktivitäten anzubieten. Die Gemeinden können dabei auf unsere Erfahrung zählen und erhalten Unterstützung bei der Umsetzung und Organisation eines Sportangebots, welches sich an ihre jüngsten Einwohner richtet.

Ist SPORTKIDS eine Konkurrenz für die Klubs und Vereine der Region?

Eben nicht! Die Idee der SPORTKIDS besteht in KEINEM FALL darin, mit den Vereinen in Konkurrenz zu treten, ganz im Gegenteil: Sie sollen den Übergang vom obligatorischen Schulsport zum Vereinssport erleichtern. Die Aktivitäten sollen als Sprungbrett dienen, um die Klubs und Vereine der Region mit Nachwuchs zu versorgen.

Wie Sportkurse organisieren?

Die Organisation und die Finanzierung der Kurse obliegen nunmehr den Gemeinden, oft in Zusammenarbeit mit der Schule. In mehreren Walliser Gemeinden ist das Sportfac’ Programm schon fester Bestandteil und wird sehr geschätzt (vgl. Liste mit den Gemeinden, welche bereits Sportfac’ Kurse anbieten). Im Gegensatz zu mehreren anderen Kantonen wird der freiwillige Schulsport nicht vom kantonalen Sportamt sondern nur vom Zentrum für Ernährung und Bewegung subventioniert.

Mit Hilfe eines Koordinators (Schuldirektor, Sportlehrer usw.) übernimmt die Gemeinde die Verwaltung und Organisation der Kurse. Dies beinhaltet das Suchen einer freien Sporthalle, das Erstellen von Ausschreibung und Annehmen von Anmeldungen der Kinder sowie das Engagieren eines Leiters (meistens in Zusammenarbeit mit den lokalen Sportklubs).

Informationen für die Leiter/-innen

SPORTKIDS organisiert einen Ausbildungskurs in Verbindung mit den polysportiven Modulen SPORTKIDS BASIX (5-6 Jahre) und SPORTKIDS FUN (7-8 Jahre). Falls Sie sich zum SPORTKIDS-Leiter ausbilden möchten oder falls Sie Organisator von fakultativen Sportkursen sind und motivierte Leiter in Ihren Rängen haben, welche die Ausbildung absolvieren möchten, nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Leiter, welche bereits im Besitz einer Leiteranerkennung von J+S in einem Sportfach sind, haben die Möglichkeit, die Leiteranerkennung «Kindersport» (5-10 Jahre) zu erlangen, indem sie ein 2-tägiges J+S Modul «Kindersport» besuchen. Leiter ohne J+S-Anerkennung müssen zuerst den Grundkurs von Jugend+Sport (1 Woche) absolvieren. Alle Kursdaten finden Sie auf der Homepage von J+S.

Was ist der Vorteil, einen Leiter mit J+S-Ausbildung zu haben?

Für die Organisatoren von freiwilligen Sportkursen: Sobald der Leiter Ihres fakultativen Sportkurses im Besitz einer Leiteranerkennung von J+S ist, können Sie den Kurs bei J+S anmelden und erhalten Subventionsgelder.

Falls Sie Fragen bezüglich den verschiedenen Kursen und/oder Übergängen von einer Leiteranerkennung zu einer anderen haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf oder wenden Sie sich direkt an das kantonale Sportamt Wallis oder an jugendundsport.ch.

Leiterbörse

Falls Sie Sportleiter sind und Interesse haben, einen fakultativen Sportkurs durchzuführen, oder falls Sie einen Leiter suchen, welcher Ihren Kurs geben kann, schreiben Sie uns!

Gesundheit Förderung Wallis (GFW)
Rue de Condémines 14 Case postale 1951 Sitten +41 (0)27 329 04 29 +41 (0)27 329 04 30
Folgen Sie uns