FR DE

Alkoholkonsum

Einsamkeit, Angst, Langeweile und die Proben, auf die uns das Leben gerade stellt, können dazu beitragen, dass Sie mehr Alkohol als üblich trinken.

Für gesunde Personen stellt ein gemässigter Alkoholkonsum kein Problem dar. Ein Gläschen hie und da ist auch ein kleiner Genuss, den man sich ab und zu gönnt. Halten Sie sich aber an diese Empfehlungen, damit Ihnen der Alkohol nicht mehr schadet als Freude bereitet:

  • Männer: Nicht mehr als 2 Standardgläser pro Tag (ein Standardglas entspricht einem Bier, einem Ballon Wein oder einem Schnapsglas Hochprozentigem)
  • Frauen: Nicht mehr als 1 Standardglas pro Tag

 

Je älter Sie werden, und vor allem, wenn Sie gesundheitliche Gebrechen haben, sollten Sie mit Ihrem Alkoholkonsum immer vorsichtiger sein. Ihr Körper enthält nämlich weniger Wasser und hat weniger Muskelmasse, wodurch der Alkohol viel schneller wirkt. Ausserdem braucht Ihre Leber länger, um den Alkohol aus dem Körper zu schaffen. Wenn Sie also weiterhin die gleiche Menge trinken, wie noch in jüngeren Jahren, nimmt das Risiko von Stürzen, Gleichgewichtsstörungen, Gedächtnisproblemen und Krankheiten zu. Das umso mehr, wenn Sie auch Medikamente einnehmen.

 

Hier einige Tipps, wie Sie Ihren Alkoholkonsum reduzieren können:

  • Planen Sie Aktivitäten, damit es Ihnen tagsüber nicht langweilig wird und damit Sie die Lust auf das Trinken ausblenden können (Zubereitung von Mahlzeiten, Aufräumen, Briefpost erledigen, Anrufe tätigen usw.).
  • Legen Sie Tage ein, an denen Sie gar keinen Alkohol trinken. Das wird Ihrer Gesundheit extrem gut tun.
  • Wenn Sie nicht einschlafen oder durchschlafen können, ist Alkohol keine Lösung. Er wird Ihre Schlafprobleme nur noch verschlimmern. Sprechen Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt darauf an, die/der Ihnen nicht-medikamentöse Alternativen für einen besseren Schlaf vorschlagen kann.
  • Legen Sie sich zum Vornherein Momente fest, an denen Sie Ihren Alkohol geniessen werden.
  • Stellen Sie die Flasche in einen Schrank, sodass Sie sie nicht den ganzen Tag sehen.

 

Wenn Sie Alkohol getrunken haben:

  • Setzen Sie sich nicht hinter das Steuer oder auf Ihr Töffli – was zwar sowieso nicht passieren sollte, wenn Sie sich an die Empfehlung halten, zu Hause zu bleiben.
  • Informieren Sie Ihre Ärztin/Ihren Arzt oder Ihre/n Apotheker/in, wenn Sie Medikamente einnehmen. Alkohol zu trinken, wenn Sie Medikamente einnehmen, kann sehr gefährlich sein!
  • Alkohol entzieht dem Körper Wasser. Begrenzen Sie Ihren Alkoholkonsum und denken Sie daran, mindestens gleich viel Wasser wie Alkohol zu trinken. Pro Bier also zusätzlich 2 bis 3 Deziliter Wasser – pro Ballon Wein zusätzlich einen Deziliter Wasser usw.

 

Hier können Sie Ihren Alkoholkonsum testen: https://www.safezone.ch/selbsttests.html

Verschiedene Online-Hilfen: https://www.alterundsucht.ch/55-plus/hilfe/online-hilfe.html

Gesundheit Förderung Wallis (GFW)
Rue de Condémines 14 Case postale 1951 Sitten +41 (0)27 329 04 29
Folgen Sie uns
Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Nutzererfahrung zu verbessern und Besucherstatistiken zur Verfügung zu stellen.
Rechtliche Hinweise lesen ok