FR DE

Isolation und Quarantäne

Um ein Wiederaufflammen der Epidemie zu verhindern, ist es wichtig, die Übertragungskette des Virus so schnell wie möglich blockieren zu können.

Rückverfolgung der Kontakte und Quarantäne

Eine Untersuchung des Umfeldes wird durchgeführt, um Personen zu identifizieren, die in engem Kontakt mit einem positiven COVID-19 Fall standen. Gesucht werden Personen, die im gleichen Haushalt wie der bestätigte Fall leben, sowie Personen, die während der Ansteckungszeit, d.h. von 48 Stunden vor dem Auftreten der Symptome bis 10 Tage nach ihrem Auftreten, engen Kontakt mit dem bestätigten Fall hatten (weniger als 1,50 Meter für mindestens 15 Minuten ohne Schutzmassnahmen). Die Kontakte werden für 10 Tage unter Quarantäne gestellt.

Positive Fälle und Personen, die sich in Quarantäne begeben müssen, werden vom Contact-Tracing-Team per Telefon oder SMS kontaktiert.

Die Dauer der Quarantäne kann verkürzt werden, wenn die Person frühestens am 7. Tag der Quarantäne ein negatives Testergebnis für COVID-19 vorlegt. Die persönliche schriftliche Bestätigung des negativen Testergebnisses kann ausschliesslichper E-Mail an gesendet werden, um eine Verkürzung der Quarantäne zu beantragen. Der Antrag wird so schnell wie möglich bearbeitet, im Prinzip noch am selben Tag, und eine neue Entscheidung zur Beendigung der Quarantäne mit sofortiger Wirkung wird umgehend per E-Mail versandt. Bestimmte Bedingungen, wie z. B. die Verpflichtung zum Tragen der Maske ausserhalb der Wohnung und die Einhaltung des sozialen Abstandes, müssen nach Aufhebung der Quarantäne eingehalten werden.

Befreiung von der Quarantäne

Folgende Personen sind nach der Impfung oder Infektion mit COVID-19 für 6 Monate von der Quarantäne befreit:

 

  • Personen, die zwei Dosen eines in der Schweiz zugelassenen mRNA-Impfstoffes erhalten haben, ab dem 15. Tag nach der 2. Dosis (Impfausweis ist bei Gesundheitsförderung Wallis einzureichen)
  • Personen, die sich mit COVID-19 infiziert haben und deshalb eine Einzeldosis eines in der Schweiz zugelassenen mRNA-Impfstoffes erhalten haben, ab dem 15. Tag nach der Dosis (Impfausweis ist bei Gesundheitsförderung Wallis einzureichen)
  • Personen, die innerhalb von 6 Monaten vor der Quarantäne infiziert wurden
  • Personen, die im Ausland mit einem mRNA-Impfstoff geimpft wurden (Dokument der Impfung ist der kantonalen Einheit für Infektionskrankheiten zur Anerkennung vorzulegen)
  • Personen aus dem Ausland mit dokumentierter COVID-19-Infektion (Testergebnis ist der kantonalen Einheit für Infektionskrankheiten zur Anerkennung vorzulegen) ;

Hinweis: Die Test- und Quarantänepflicht bleibt unverändert für geimpfte Personen (in der Schweiz oder anderswo), die vor der Einreise in die Schweiz in einen Staat oder ein Gebiet mit hohem Infektionsrisiko gereist sind. Personen mit einer dokumentierten Infektion, die weniger als drei Monate alt ist, werden bei der Rückkehr von einer Reise nicht unter Quarantäne gestellt.

 

SwissCovid-Applikation

Die SwissCovid App für Mobiltelefone (Android/iPhone) wurde als Ergänzung zum Contact Tracing entwickelt, um die Übertragungsketten zu unterbrechen. Wenn ein Benutzer der SwissCovid App positiv auf das Coronavirus getestet wurde, sendet ihm das Kantonsarztamt einen "COVID-Code" zu, mit dem er die Benachrichtigungsfunktion der App aktiviert kann. Andere App-Nutzer, die sich, als er ansteckend war, in der Nähe des positiv Getesteten befanden, erhalten eine automatische Benachrichtigung ohne darüber informiert zu werden, von wem die Ansteckung ausging.

Die Benachrichtigung wird ausgelöst, wenn sich der Anwender während desselben Tages mindestens 15 Minuten lang und in weniger als 1,5 Metern Entfernung von einer infizierten Person aufgehalten hat. Die Benachrichtigung macht den Anwender auf Folgendes aufmerksam: Er sollte sich bei spezifischen Symptomen sofort testen lassen; er sollte den Kontakt mit anderen Personen möglichst vermeiden, da er selber bereits ansteckend sein kann.

 

 

FAQ

Sie wurden positiv getestet oder hatten engen Kontakt mit einem positiven Fall

Enger Kontakt mit einer Person bedeutet, dass Sie im gleichen Haushalt wie der bestätigte positive Fall leben oder dass Sie sich während der Ansteckungszeit (d.h. von 48 Stunden vor dem Auftreten der Symptome bis 10 Tage nach ihrem Auftreten) mindestens 15 Minuten lang ohne Schutzmassnahmen in weniger als 1,50 m Abstand zu dieser Person aufgehalten haben.

Sie müssen sich für 10 Tage in Quarantäne begeben. Die Dauer der Quarantäne kann unter bestimmten Bedingungen verkürzt werden. Dazu muss die in Quarantäne befindliche Person negativ auf COVID-19 getestet werden. Dieser Test kann frühestens ab dem 7. Tag der Quarantäne durchgeführt werden.

Mehr Infos

Sie werden zu Beginn, in der Mitte und am Ende der Quarantänezeit von Mitarbeitenden der kantonalen Einheit für übertragbare Krankheiten oder der Gesundheitsförderung Wallis kontaktiert, um Ihren Gesundheitszustand zu beurteilen und die Einhaltung der Quarantänemassnahmen zu überwachen. Diese Kontaktaufnahme erfolgt entweder telefonisch oder per SMS (Absender: COVIDValais). Bitte befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen zur Isolation und Quarantäne genau.

Sie reisen in die Schweiz ein und haben sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Staat oder Gebiet mit erhöhtem Risiko einer Ansteckung aufgehalten?

Für Personen, die sich in einem Staat oder Gebiet mit erhöhtem Infektionsrisiko aufgehalten haben und in die Schweiz einreisen, besteht Quarantänepflicht (dies ist nicht nur eine Empfehlung). Die rechtliche Grundlage dafür ist das Epidemiengesetz . Melden Sie Ihre Einreise innerhalb von zwei Tagen der zuständigen kantonalen Behörde.

Vorgehen nach der Einreise

Reisen Sie in die Schweiz ein und haben sich in einem Staat oder Gebiet mit erhöhtem Risiko einer Ansteckung aufgehalten? Dann müssen Sie folgendermassen vorgehen:
 
  • Gehen Sie sofort nach der Einreise in Ihr Zuhause oder eine andere geeignete Unterkunft.
  • Sie müssen sich während 10 Tagen nach Ihrer Einreise ständig dort aufhalten. Folgen Sie der Anweisung zur Quarantäne . Die Dauer der Quarantäne kann unter bestimmten Bedingungen verkürzt werden. Dazu muss die in Quarantäne befindliche Person negativ auf COVID-19 getestet werden. Dieser Test kann frühestens ab dem 7. Tag der Quarantäne durchgeführt werden

 


Wie sollte ich meine Ankunft ankündigen?

 
  • Meldeverfahren : link
  • Hotline : 058 433 0 144
Von Montag bis Freitag von 8.00-12.00 und von 13.30-18.00 Uhr

Samstag und Sonntag von 8.00-12.00

Mehr Infos


Benötigen Sie Hilfe?
 
    BAG - Nützliche Links für Information und Hilfe
    BAG - Offizielle Seite
    BAG - Nützliche Dokumente und Information in Fremdsprachen

Kontakt:

Erklärvideos

Reisen : was muss ich beachten?

 

Contact-Tracing

Infektionsketten stoppen

Gesundheit Förderung Wallis (GFW)
Rue de Condémines 14 Case postale 1951 Sitten +41 (0)27 329 04 29
Folgen Sie uns
Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Nutzererfahrung zu verbessern und Besucherstatistiken zur Verfügung zu stellen.
Rechtliche Hinweise lesen ok