FR DE

Sie haben mehr Lust zu rauchen, Alkohol zu trinken oder Glücksspiele zu spielen?

Unsere Ratschläge und Rezepte für alkoholfreie Cocktails helfen Ihnen, gegen diese Verlangen anzukämpfen.

Alkohol, Tabak und Glücksspiele: Du schaffst das - auch zu Hause!

Die Versuchung mehr zu konsumieren, ist in diesen Zeiten größer. Hier sind einige Tipps, die dir helfen, die aktuelle Situation zu Hause zu managen.

Das Fass nicht zum Überlaufen bringen

Um sich an diese neue Situation zu gewöhnen und in Kontakt mit Freunden zu bleiben, haben sich Videochat-Anwendungen wie Skype, Zoom, Face Time, … durchgesetzt. Schnell haben sich dadurch neue Formen von Apéros, oder eher «Apéronlines» oder «Skypéros», entwickelt. Die Pflege sozialer Beziehungen ist ermutigend und tröstlich während dieser Pandemie, auch ohne Alkohol!

Tipps zum Umgang mit Alkohol:

 
  • vor dem 16. Lebensjahr Alkohol vermeiden
  • vor dem 18. Lebensjahr starken Alkohol (Spirituosen, Aperitifs und Alcopops) vermeiden
  • zum Schutz deiner Gesundheit, sollten Männer* nicht mehr als 2 Gläser pro Tag und Frauen* nicht mehr als 1 Glas pro Tag trinken * gesunde und erwachsene Personen
  • an mehreren Tagen während der Woche solltest du ganz auf Alkohol verzichten
  • entscheidest du dich Alkohol zu trinken, solltest du zwischendurch auch mal ein Glas Mineral trinken, um dem Kater etwas entgegenzuwirken

sei ideenreich: kreiere und teste alkoholfreie Cocktails

Weitere Informationen

 

Weniger Stress durch Rauchen?

Viele Raucher innen denken, dass ihnen der Tabak hilft, in dieser beängstigenden, beengenden Phase den Stress zu reduzieren und das Gleichgewicht zu halten. Tabak ist jedoch keine angstlösende und stressreduzierende Substanz. Die Mehrheit der der Ex-Raucher·innen äussern, dass sie sich einige Wochen nach dem Ausstieg freier und ruhiger fühlen.


Ratschläge für Raucher·innen:

  • nutze die einzigartige Gelegenheit, mit dem Rauchen aufzuhören oder das Rauchen zu reduzieren
  • es gibt verschiedene Möglichkeiten auf Stress zu reagieren, ohne Tabakprodukte zu konsumieren
  • was du alles machen kannst, anstatt zu rauchen, findest du hier
  • Kannst du dem Bedürfnis nicht widerstehen? Es gibt Nikotinersatzprodukte wie Pflaster, Mundsprays, Lutschtabletten oder andere verschreibungspflichtige Medikamente, die dir dabei helfen können
  • nimm Kontakt mit einem Arzt, Apotheker, oder Rauchstoppberater auf, oder rufe bei der Schweizer Rauchstopplinie 0848 000 181 an
  • besuche Websites wie www.stop-tabac.ch oder www.stopsmoking.ch

Weitere Informationen

 

Das Zuhausebleiben bringt Risiken, die zehnmal so hoch sind.

Da deine Aktivitäten momentan auf die eigenen vier Wände beschränkt sind, ist es ganz natürlich, nach unterhaltsamen Ideen Ausschau zu halten. Online-Glücksspiele sind attraktiv, aber sie sind nicht ohne Risiken für deine Gesundheit, dein Geldbeutel und die Menschen um dich herum.

Vorschläge, die dir helfen die Kontrolle zu behalten:

  • setzen von Zeit- und Budgetgrenzen: stelle einen Alarm, denn im Spiel vergeht die Zeit wie im Flug
  • regelmäßig Pausen machen und andere Aktivitäten aufrechterhalten
  • lade deine Freunde online zum Spielen ein, es ermöglicht dir deine Kontakte zu pflegen
  • probiere neue Spiele aus wie Puzzles, Schach, Uno, Brändi Dog usw.
  • gleichzeitig spielen und lernen dank kostenlosen Kreuzworträtseln, Sudoku, Bimaru usw.
  • hüte dich davor, Geld für Online-Spiele auszugeben!
  • vermeide Online-Kasinos und Lotterien, da sie dir nur den Eindruck vermitteln, dass du gewinnen wirst und Boni erhältst.
  • akzeptiere, wenn du verlierst und versuche nicht Verluste widergutzumachen - die Wahrscheinlichkeit, zu verlieren ist größer als die, zu gewinnen

Weitere Informationen

Gesundheit Förderung Wallis (GFW)
Rue de Condémines 14 Case postale 1951 Sitten +41 (0)27 329 04 29
Folgen Sie uns
Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Nutzererfahrung zu verbessern und Besucherstatistiken zur Verfügung zu stellen.
Rechtliche Hinweise lesen ok